Unsere Leistung steht immer auf dem Prüfstand

Internationale Forschungsinstitute, landwirtschaftliche Testbetriebe und Kunden testen unsere Produkte regelmäßig in Fütterungsversuchen. Die Befunde dokumentieren die ernährungsphysiologischen und funktionellen Vorteile unserer Produkte und ihre langfristigen Auswirkungen auf die gesamte Tierleistung.

Vor allem halten die Versuche uns auf Trab - und so bieten wir auch weiterhin Landwirten auf der ganzen Welt wertschöpfungsorientierte Lösungen an.

Ergebnisse aus 20 Jahren Fütterungsversuchen mit HP 300

Eine Metaanalyse von 20 externen Fütterungsversuchen in insgesamt 10 Ländern hat bestätigt, was unsere Kunden seit langem wissen: Absetzfutter, das HP 300 enthält, ist effizienter als Futter, das mit anderen Sojaproteinen oder tierischen Proteinen ergänzt wird.

Futteraufnahme, Gewichtszunahme und Futterverwertung werden deutlich verbessert – sogar nachdem die Futterergänzung mit HP 300 beendet wurde.

Weitelesen

Dosisabhängige Leistung

In den Fütterungsversuchen wurden drei primäre Leistungsparameter gemessen: durchschnittliche tägliche Futteraufnahme (TFA), durchschnittliche tägliche Gewichtszunahme (TZ) und Futterverwertung (FV).

In den unten stehenden Abbildungen ist aufgeführt, wie sich die Werte für jeden einzelnen der Parameter verbessern, wenn das Futter mit steigenden Dosen von HP 300 (Bereich 3,5 % bis 20 %) ergänzt wird.

 

 

Bis zu 2 kg zusätzliche Gewichtszunahme im Absetzstall mit HP 300

Um einen eventuellen Übertragungseffekt der Fütterung von HP 300 zu untersuchen, erhielten die Absetzferkel über einen bestimmten Zeitraum nach Ende der Futterergänzung mit HP 300 ein handelsübliches Futter. 

Für jedes Prozent HP 300, das die Ferkel während der Futterergänzungsphase erhielten, nahmen die Tiere nach Beendigung der Futterergänzungsphase zusätzliche 0,1 kg an Lebendgewicht zu, verglichen mit der Kontrollgruppe. Dies zeigt, dass HP 300 einen positiven Übertragungseffekt auf die Leistung hat. Mit einem Zusatz von 20 % HP 300 wurde im Absetzstall eine zusätzliche Gewichtszunahme von insgesamt bis zu 2 kg erzielt.

Leistungsbeispiel mit 10 % HP 300

Ein 10%iger Zusatz von HP 300 im Absetzstall führte zu den oben aufgeführten Ergebnissen, was ein zusätzliches Körpergewicht von insgesamt 1 kg bedeutet. Dieses zusätzliche Körpergewicht von 1 kg im Absetzstall resultierte in zusätzlichen 4,3 kg zum Zeitpunkt der Schlachtung – oder einer Verringerung der Produktionszeit um fünf Tage.

(Quelle: Proceedings der London Swine Conference 2013: Managing for production, März 2013, S. 161).

Quelle: Bericht über einen Fütterungsversuch, FT300P45GB, HAMLET PROTEIN


Broschüre mit der Zusammenfassung dieser Fütterungsversuche hier herunterladen (Englisch)

Auswirkung auf die Darmgesundheit – Studie mit HP 300

Studie stützt gesunde Futtermittel-Claims. Ferkel haben einen gesünderen Darm und nehmen mehr Gewicht zu, wenn sie ein Absetzfutter erhalten, das mit HP 300 von HAMLET PROTEIN ergänzt wird.

In einer bei CCL Research in den Niederlanden durchgeführten Studie wurde die Wirkung unseres nahrhaften Sojaproteins mit der von Standard-Sojaschrot auf das Wachstum und Wohlbefinden von Ferkeln verglichen.

Weitelesen

Protein fördert das Ferkelwachstum
Schweinezüchter, die sich für ein Ferkelfutter mit HP 300 entscheiden, können laut dieser Studie mit einer reibungloseren Absetzphase mit einer geringeren Empfindlichkeit gegenüber Kolibakterien, einer verbesserten Futteraufnahme und höheren Körpergewichtszunahmen rechnen. Das bedeutet unter dem Strich gesündere Tiere und höhere Erträge.

In der von CCL Research in den Niederlanden durchgeführten Studie wurde die Wirkung eines Futters aus Weizen, Gerste und Mais, das mit HP 300 oder herkömmlichem Sojaschrot ergänzt wurde, auf Ferkel untersucht. An Tag sechs und sieben der 14-tägigen Studie wurden die Ferkel mit E. coli K88 infiziert – einem bei Schweinen häufig vorkommenden Bakterium und eine häufige Ursache für Durchfall und Ferkelsterblichkeit.


Signifikante Gewichtszunahme
Insgesamt war die durchschnittliche Gewichtszunahme der Ferkel, die HP 300 erhielten, um 28 % höher als die der Gruppe, denen ein mit Sojaschrot ergänztes Futter verabreicht wurde. Die Futteraufnahme stieg dabei nur um 14 %. Es wurde eine wesentliche Verbesserung der Futterverwertung beobachtet.

„Mit dieser verbesserten Wachstumsrate kann davon ausgegangen werden, dass die Ferkel ein Zielgewicht von 30 kg in 72 Tagen erreichen – rund fünf Tage schneller als der Durchschnitt für herkömmliche Futter“, sagt Lars Sangill Andersen, Ernährungsspezialist bei HAMLET PROTEIN. 

 

Darüber hinaus führen die verbesserte Futterverwertung und das geringere Alter bei Erreichen der 30 kg zu Futtereinsparungen von 3,5 kg Futter pro Ferkel.

Hohe Resistenz gegenüber E. coli
Kotproben, die in regelmäßigen Abständen während der Studienphase genommen wurden, wiesen bei Ferkeln, die das mit HP 300 ergänzte Futter erhielten, eine durchweg niedrigere Ausscheidung von E. coli mit dem Kot auf.

Für Lars Sangill Andersen liegt der Grund für diese Ergebnisse in der Zusammensetzung von HP 300, das keinen der natürlichen Sojazucker enthält, die das Wachstum von E. coli im Darm begünstigen.

Wie er erläutert, „hängt die niedrige Ausscheidung von E. coli mit dem Kot direkt mit der höheren Gewichtszunahme zusammen“.

„Dies zeigt, dass die Ferkel in der Lage waren, sich schneller vom Stress zu erholen – ein bedeutender Vorteil, der dem Landwirt Arbeitsaufwand, Zeit und Kosten spart.“

Quelle: Bericht über einen Fütterungsversuch, FT300P47GB, HAMLET PROTEIN

Die Broschüre zu dieser Studie können Sie hier herunterladen (Englisch)

So gut wie tierisches Protein und dabei preisgünstiger – Versuch mit HP 800 Booster

Blutplasma und Fischmehl gelten weithin als die besten Proteinquellen für Absetzferkel. Die Universität Leuven in Belgien überprüfte diese Annahme in einem Fütterungsversuch, bei dem HP 800 Booster mit Blutplasma verglichen wurde.

Die Ergebnisse zeigen, dass mit beiden Proteinquellen eine ähnlich gute Leistung erzielt wird –, und mit HP 800 Booster wurden bei den Futterkosten bis zu 15 % eingespart.

Weitelesen

Die Studie wurde an 160 Absetzferkeln durchgeführt, die zu Studienbeginn 18 Tage alt waren. Die Tiere erhielten über einen Zeitraum von 22 Tagen eines der folgenden Futter:

• Kontrolle – mit 5 % Blutplasma, 8,6 % HP 300
• HP 800 Booster 1 – mit 2,5 % Blutplasma, 12,2 % HP 800 Booster
• HP 800 Booster 2 – mit 1% Blutplasma, 17,1% HP 800 Booster

Im Anschluss daran erhielten alle Tiere über einen Zeitraum von 23 Tagen das gleiche Futter. 

 

 

  

Obwohl die Futteraufnahme mit den HP 800 Booster enthaltenden Futtern geringfügig niedriger war als mit der positiven Kontrolle, die 5 % Blutplasma enthielt, wurde hinsichtlich der durchschnittlichen täglichen Gewichtszunahme lediglich ein geringer Unterschied beobachtet –, der Beweis dafür, dass HP 800 Booster zu einer besseren Futterverwertung führt. Die Gewichtsstreuung verringerte sich mit der Kontrolle um 19 %, und mit HP 800 Booster 1 und 2 um 13,1 % bzw. 15,8 %.

Quelle: Bericht über einen Fütterungsversuch, FT800P43GB, HAMLET PROTEIN

Die Broschüre zu dieser Studie können Sie hier herunterladen (Englisch)

Höhere Gewichtszunahme nach 37 Tagen – Versuch mit HP 800 Booster

Eine dreiphasige Studie, die von der Animal Science Research Farm der Universität von Arkansas durchgeführt wurde, kam zu dem Ergebnis, dass HP 800 Booster die Futteraufnahme von Ferkeln steigert und einen langfristigen Effekt auf die durchschnittliche tägliche Gewichtszunahme hat.

Am Ende der 37 Tage dauernden Studie an insgesamt 238 Ferkeln wogen die Tiere, die das mit HP 800 Booster ergänzte Futter erhielten, 0,9 kg mehr als Ferkel, denen ein Futter auf Basis tierischer Proteine gefüttert wurde. Außerdem waren die Futterkosten signifikant geringer.

Weitelesen

Wie das Universitätsteam in dieser dreiphasigen Studie zeigte, nahm die Futteraufnahme mit steigenden Dosen von HP 800 Booster zu. Die Futterrationen wurden mit 20 % HP 300 von HAMLET PROTEIN ergänzt und dann mit Rationen verglichen, die steigende Mengen von HP 800 Booster enthielten. Ferkel, denen HP 800 Booster gefüttert wurde, übertrafen Tiere, die das Futter der Negativ- bzw. der Positivkontrolle erhielten, an Leistung.

Während der ersten und zweiten Phase wurde der größte Teil des Sojaschrots im Futter der Negativkontrolle durch 20 % bzw. 15 % HP 800 Booster und/oder HP 300 ersetzt. In Phase drei erhielten alle Ferkel das gleiche Futter.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Fütterung von HP 800 Booster während der 37 Tage dauernden Studie zu einer Verbesserung der Futteraufnahme um 7 % führte, verglichen mit der Negativkontrolle. Gleichzeitig wogen Ferkel, die das mit HP 800 Booster ergänzte Futter erhielten, 0,9 kg mehr als Ferkel, denen das Futter der Positivkontrolle gefüttert wurde, welches eine mäßige Komplexität aufwies. Rationen, die HP 300 enthielten, führten ebenfalls zu einer besseren Leistung als die Kontrollen. Insgesamt zeigte die Studie Möglichkeiten zur Einsparung bei den Futterkosten von 16-17 %. 

 

 

Quelle: Bericht über einen Fütterungsversuch, FTP42GB, HAMLET PROTEIN

Die Broschüre zu dieser Studie können Sie hier herunterladen (Englisch)

Need advice on optimizing piglet diets and nutrition?

Lars Sangill Andersen

Nutritionist

Telefon: + 45 22 16 94 55

Email: lsa@hamletprotein.dk

Kim Juhlin

Nutritionist

Telefon: +45 27 79 39 09

Email: kju@hamletprotein.dk

Günther Dubberke

Nutritionist - Germany

Telefon: + 49 160 952 29 200

Email: gdu@hamletprotein.com

Jes Klausen

Nutritionist

Telefon: + 45 40 53 85 96

Email: jek@hamletprotein.dk

Gary Fitzner

Nutritionist - North America

Telefon: + 1 913-940-6966

Email: gfi@hamletprotein.com